Neues Logo da sich ja was tut gibts nen Ladebalken als Belohnung fürs Logo

Hallo Liebe Mücher und Mücherinnen,

nach langem überlegen habe ich mich nun doch dazu entschlossen dieses Fazit öffentlich zu ziehen. Nach nun gut 10 Monaten Engagement für den Ausbau des Internet in Much habe ich sowohl ein lachendes als auch ein weinendes Auge. Aber sicherlich kein blindes Auge erhalten.

Vorab möchte ich klar stellen das wir in der Initiative keinen Anspruch auf die Wahrheit haben und auf Grund der sehr schlechten Informationspolitik aller Beteiligten oft nur sehr bruchstückhaft überhaupt an Informationen kommen. Auch wollen wir niemanden persönlich angreifen oder schlecht machen und werden versuchen so fair wie möglich zu bleiben. Deshalb auch dieser öffentliche Raum so dass jeder die Möglichkeit hat auch etwas dazu zu schreiben wenn er möchte.

Was bisher geschah …

  • Feb. 2018 Gründung der Initiative für schnelles Internet in Much
  • Feb. 2018 Umfrage zum Thema bei „Much und seine Bürger“
  • Feb. 2018 Gespräch mit Bürgermeister und Beisitzendem
  • Mrz. 2018 GeneralAnzeiger Bonn Rhein-Sieg berichtet über uns.
  • Seither regelmäßige Berichte zum Ausbau in den Neuigkeiten und eine Karte mit dem aktuellen Ausbaustatus

Ein bisschen Kritik …

An alle Beteiligen (Innogy, NetCologne, Telekom, EifelNet, etc.) am Ausbau:
Leider bekamen/bekommen wir keinerlei Reaktion auf unsere Anfragen bei den uns bekannten Unternehmen die den Ausbau in Much durchführen. Daher sind wir leider gezwungen uns mühsam selber ein Bild der Lage zu verschaffen. Da geht der Dank dann an die vielen aufmerksamen Bürgerinnen und Bürger aus Much!

An die Gemeinde Much:
Immer wenn man konkrete Fragen hat, bekommt man die Antwort das die Gemeinde nicht zuständig sei und man sich an den Rhein-Sieg-Kreis wenden soll. Aber wenn es Positives zu vermelden gibt scheint sich der werte Herr Bürgermeister gerne mit aufs Foto zu stellen und so zu tun als sei es sein Verdienst.
Schön wäre es gewesen wenn wir zumindest eine Information zum zeitlichen Ablauf der Bauarbeiten bekommen hätten, die wir dann nach und nach in unsere Recherche einbauen könnten.

An RSB:
Leider ist der Ton in der Kommunikation oft nicht sehr konstruktiv und sorgt für Irritation.
Aber Danke sagen möchten wir für eine zwar parteiische Sichtweise aber sehr offene Kommunikation. Als einziger Netzanbieter stellte sich RSB offen unseren Fragen und war über die gesamte Zeit stets mit uns im Kontakt. Und auch wenn das nicht immer harmonisch war hat es, so denke ich, beiden Seiten immer etwas gebracht.

An uns selber:
Leider schaffen wir es nicht das gesamte Gemeindegebiet regelmäßig zu inspizieren und alle Bauarbeiten selber zu recherchieren. Auch schaffen wir es nicht immer sofort eine gemeldete Baustelle abzufahren und dann am selben Tag zu melden. Wir machen das hier freiwillig und ohne jegliche Bezahlung daher versuchen wir immer schnell zu reagieren. Bitte habt alle ein wenig Verständnis wenn es manchmal etwas dauert.

GROSSER DANK !!!

Wir danken allen Müchern und Mücherinnen für dieses sehr erfolgreiche Jahr 2018. Ohne Eure Hilfe wäre diese Initiative nicht möglich.

  • Danke das Ihr uns mit Meldungen von Baustellen versorgt.
  • Danke das Ihr so fleißig mit diskutiert wenn es Fragen gibt.
  • Danke das wir ein Teil von Much seien dürfen.

Fazit 2018:

Im Januar 2018 wusste niemand in Much, was geplant ist und ob es einen Ausbau in Much geben wird. Mit unserer Initiative konnten wir sicherlich für etwas Aufklärung sorgen und haben nicht locker gelassen wenn es darum ging Informationen zu beschaffen. Dank aller helfenden Bürger und Bürgerinnen konnten wir doch relativ viele Informationen zusammen stellen die uns nun für 2019 langsam ein Bild liefern was passiert. Wir hoffen das die Kommunikation der Internetprovider und der Gemeinde Much etwas offener uns gegenüber wird. Denn wir sind nur so gut wie unsere Informationen und schließlich sollte es insbesondere das Interesse der Gemeinde sein die Bürger und Bürgerinnen zu informieren.
Hilf uns und teile diesen Inhalt:

Hilf uns und teile diesen Inhalt: